Schoko-Gewürz Brownie

Schoko-Gewürz Brownie

Diese Gewürze holen uns Weihnachten näher

Schoko-Gewürz Brownies die schmecken nicht nur an Weihnachten so lecker

Aromatische Weihnachtsgewürze, zarte Schokolade und ein fluffiger Brownieteig mache diese zu einem absoluten Genuss,

Schokoladig und absolut unwiderstehlich, genau das können nur Brownies sein! Doch was macht einen Schokokuchen eigentlich zu einem Brownie? Brownies werden mit nur wenig oder ganz ohne Backpulver gebacken und bleiben daher flach. Dank einer extra großen Portion Schokolade Teig schmecken Brownies so intensiv. Wenn ihr sie nicht ganz durchbackt, bleiben sie saftig und weich. In den USA wurden die den Brownie erfunden und die nennen das “fudgy”.

Um diese Konsistenz zu erreichen, verkürzt ihr einfach die Backzeit um 5-10 Minuten.

Wie schmeckt Weihnachten?

Zimt, Nelke, Kardamom & Co. sind ganz bestimmt die sechs beliebtesten Weihnachtsgewürze. Bei Zimtsternen, Pfefferkuchen und Gewürzschnitten ist Zimt nicht wegzudenken. Mit seinem intensiven Geruch ist Zimt fast schon der Inbegriff eines Weihnachtsgewürzes.

Auftrumpfen kann die weihnachtliche Küche vor allem mit ihren süßen Verführungen. Es beginnt in der Vorweihnachtszeit mit den Weihnachtsplätzchen, den Lebkuchen und dem traditionellen Punsch auf dem Weihnachtsmarkt. Gewürzt wird das Weihnachtsgebäck mit Zimt, Vanille, Anis, Gewürznelken und Kardamom. In den traditionellen Spekulatius gehört Kardamom, in die Lebkuchen Nelken und in den Zimtsterne, anders zu erwarten, Zimt.

Heiße Getränke, wie zum Beispiel Glühwein, Feuerzangenbowle oder Grog, verfeinert man mit Gewürzen wie Muskat, Nelken und Anis.

Ganz kurz zur Schokolade ...

Für den ultimativen Kuchengenuss ist eine hochwertige Schokolade A und O. Ihre Qualität ist ausschlaggebend für den späteren Geschmack des Schokokuchens. Je nach Rezept werden flüssige Tafelschokolade oder Kuvertüre, Kakaopulver, Schokoladenstücke oder -raspeln in den Rührteig gegeben.

Am besten eignen sich Schokoladentafeln in Zart- und Edelbittersorten mit einem Kakaoanteil von mind. 43 Prozent. Je höher der Kakaoanteil, desto herber das spätere Aroma des Kuchens. Es lohnt sich, hier unbedingt auf Qualitätsprodukte zurückzugreifen und etwas mehr Geld auszugeben – es geht schließlich um die wichtigste Backzutat!

Schokolade und weihnachtliche Gewürze, besser geht nicht!

REZEPT für choko-Gewürz Brownie⠀

75 g weiche Butter
100 g Erythrit
2 Eier
1 Pck Vanillezucker
1 EL Honig oder Honig Süsse
1 TL Lebkuchengewürz
1/2 TL Zimt
125 g Mandeln, gemahlen
150 g Dinkelmehl
1/2-1 Pck. Backpulver
20 g Backkakao
100-125 ml Milch
50g Schokodrops 
100-150g Schokolade bzw. -Glasur

Eier, Butter, Erythrit und Vanillinpaste mit dem Mixer oder Küchenmaschine schaumig schlagen. Honig uns Gewürze dazugeben und unterrühren. Mandeln, Dinkelmehl, Backpulver und Backkakao mischen und im Wechsel mit der Milch auf niedriger Stufe unterrühren.

TIPP: Die Mandeln könnt mir auch mit Haselnüssen tauschen.

Zum Schluss die Schokodrops unterziehen.

Die Brownieform mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen, dann glatt streichen.

Auf mittlerer Schiene bei 180 Grad (Umluft) ca. 25-30 Minuten backen. Bitte die Stäbchenprobe einsetzen, wenn der Teig nicht daran klebt ist der Kuchen fertig.

Den abgekühlten Kuchen mit Schokoglasur überziehen. Nachdem aushärten der Glasur können die Brownie zugeschnitten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




Lust auf mehr?

Mein Newsletter!